DIFA-com Ihre IT-Profis


News und Angebote

Artikel Bild 1 

Kaspersky Free jetzt auf Deutsch verfügbar

Kasperksy Labs, die Entwickler von der namenhaften Antivirensoftware bietet kostenlos eine neue kostenlose Antivirenlösung namens „Kaspersky Free“ an. Kaspersky gab an, dass die Software keine Unterschiede im Scannen und Erkennen von Viren als die bezahlten Lösungen besitzt. Des Weiteren gibt es keine Tracking Funktion die Nutzerdaten sammelt und verarbeitet. Somit ist gewährleistet, dass die Privatsphäre der Nutzer geschützt ist. Einige Funktionen bleiben jedoch der Bezahlversion vorbehalten, darunter zählen unter anderem die Einrichtung von VPN und Kindersicherungen. Die Software kann direkt auf der Firmenwebseite von Kaspersky Labs heruntergeladen werden.

Erstelldatum: 06.10.2017

Artikel Bild 1
Artikel Bild 2 

Ein neuer Trojaner namens „RedBoot“ ist unterwegs!

Ein neuer Krypto-Trojaner ist zurzeit unterwegs und befällt das Master Boot Record (MBR) von Windows und verschlüsselt Dateien auf dem PC. Analysten fanden heraus, dass „RedBoot“ nicht für das Entschlüsseln konstruiert wurde. Ob es von den Entwicklern so gewollt war oder ob es sich um einen Fehler handelt kann nur vermutet werden. Die neue Ransomware setzt sich im MBR fest und hindert Windows dran einen normalen Start durchzuführen, da er die Partitionstabelle verändert. Statt des normalen Windowsstarts sieht man nun eine Erpressermeldung die einem Mitteilt, dass man sich bei den Entwicklern melden soll um die Dateien wieder zu entschlüsseln aber Experten raten davon ab dies zu tun. Zurzeit verbreitet sich „RedBoot“ über unbekannte Email Anhänge, bester Schutz bietet zurzeit nur eine Maßnahme und die ist Email Anhänge unbekannter Herkunft zu meiden.

Erstelldatum: 10.07.2017

Artikel Bild 2
Artikel Bild 3 

Datenleck in Fritzbox entdeckt!

Am 04.07.2017 hat der Hersteller AVM einen kurzen Sicherheitshinweis veröffentlicht. In diesem erklärt AVM nur, dass es sich nur um ein geringes Sicherheitsrisiko handelt und nur bei Geräten mit aktiver IPv6-Unterstützung auftritt. Selbst das aktuelle Modell 7590 mit der Firmware Version 6.85 weist dieses Problem auf. Um die Schwachstelle nicht mehr angreifbar zu machen sollte, soweit nicht genutzt die IPv6-Unterstützung deaktiviert werden. Da der Filter der Firewall wahrscheinlich nur die IPv4-Adresse zum Filtern nutzt.

Erstelldatum: 10.07.2017

Artikel Bild 3
Artikel Bild 4 

Vorsicht vor neuem Spam !

Mit der URL „шһатѕарр.com“, die Schriftzeichen stammen teils aus dem kyrillischem, wird man auf eine andere Webseite gelockt. Es handelt sich nicht um eine von Whatsapp stammende Webseite. Also Vorsicht, denn auf dieser Webseite werden ungewollt einige Adware Programme und Browser Plug-Ins ungewollt installiert. Der Link wird aber erst sichtbar, wenn man mehr als 12 Freunde oder 7 Gruppen hat. Es folgt darauf ein weitere Link der die Adware bzw. Plug-Ins installiert. Man sollte Nachrichten mit dem Text „I love the new colors for whatsapp“ ignorieren.

Erstelldatum: 17.05.2017

Artikel Bild 4